Die Trends des Sommers 2011 lassen sich klar ausmachen: Maritim, Androgyn, Fransen, New Neon und Nude. Für den maritimen Look braucht es nicht viel: Der Trend zeichnet sich dadurch aus, dass fast ausschließlich die Farben Dunkelblau, Weiß und Rot verwendet werden. Das Metall der Wahl ist Gold, gerne in Form von geflochtenen Gürteln oder auch Schmuck. Vieles kommt im Streifenlook daher und so geht es stilvoll auf den nächsten Segeltörn oder an den Strand. Ahoi! Wer den Trend Androgyn mitmachen will, plündert einfach den Schrank vom Lover – nur wird diesmal nicht der Boyfriend-Look mit weiten, hochgekrempelten Destoyed-Jeans kreiert, sondern vielmehr der Dandy wieder zum Leben erweckt mit schwarzen, möglichst hautengen Hosen – alternativ kann auch eine schwarze Haremshose getragen werden – sowie einem weißen Hemd, einem schwarzen Hut und gerne auch schwarzen Hosenträgern.

Mode Trends 2011 sind farbig

Aktuelle Modetrends

Aktuelle Modetrends (Foto: TPWP / flickr.com)

Fransen kommen in Schwarz und Creme besonders schön zur Geltung und finden sich vornehmlich an Taschen, Schuhen, Gürteln und Cocktailkleidern im 20er-Jahre-Stil. Auch der Western- oder Boho-Look lässt sich mit Fransen realisieren. New Neon setzt auf Neon im Zusammenspiel mit noch mehr Neon, Schwarz oder auch Nude, dem letzten Trend des Sommer’s 2011. Die Nuance Nude wird – ganz neu – gerne mit Neongelb kombiniert, genügt sich sonst aber auch selbst und braucht nicht viel schmückendes Beiwerk. Puder im Komplettlook ist der Königsweg! Das Must-Have des Sommers sind Caprihosen. Nicht etwa in der Cargo-Variante, vielmehr in der klassischen Version! In Kombination mit unifarbenen Shirts wird der Preppy-Look kreiert. Der schafft den Spagat, einerseits cool, andererseits aber auch extrem lässig zu wirken.

Ähnliche Beiträge

  1. Aktuelle Modetrends
  2. Aktuelle Techniktrends 2011
  3. Was ist beim kauf von Schuhen zu beachten?
  4. Hello Kitty accessoires – Sind sie auch für Erwachsene geeignet?
  5. Coole Kindermode

Keine Kommentare mehr möglich.