Der Zwang zum Energiesparen ist bei Immobilienbesitzern schon lange angekommen. Nicht erst seit dem schrecklichen Unglücksfall im Kernkraftwerk von Fukushima haben viele Häuslebauer eingesehen, dass die Verknappung der Rohstoffe zu Verteuerungen für Heizung und Strom führen wird.

Der Sektor der Beleuchtung ist mit rund 10% des Stromverbrauchs zwar vergleichsweise gering, aber die Umstellung auf energiesparende Leuchtmittel ist einfach zu erledigen. Denn das Austauschen der Glühbirnen auf moderne Lichttechnik gelingt auch dem Laien. Bei Wärmedämmung oder Heizungsanlagen hingegen ist das Einsparpotential höher, allerdings liegen auch die Investitionskosten erheblich höher. dies war wohl der Grund für die Europäische Union, das sogenannte Glühbirnenverbot zu erlassen. Denn Beleuchtung betrifft jeden, den öffentlichen Sektor Beleuchtung, die Unternehmen und auch Privatkunden.

Schrittweises Glühbirnenverbot: Altbestände dürfen weiter verkauft werden

Das Verbot erfolgt schrittweise; so wurde der Abverkauf der 60-Watt-Glühbirnen – mit Ausnahme der im Handel vorrätigen Bestände – zum 1. September 2011 eingestellt. Der weitere Fahrplan sieht vor, dass ab September 2012 die 25- und 40-Watt Glühbirnen vom Markt verschwinden. Die Europäische Union verspricht sich davon ein erhebliches Energie-Einsparpotential. Mit der angestrebten Senkung des Energieverbrauchs sinken gleichzeitig auch die Emissionen an Kohlendioxid, die eine Bedrohung für das Weltklima darstellen. Eine Berechnung von Experten ergab, dass bei sofortiger Umstellung sämtlicher Glühbirnen in Deutschland auf moderne Lampen, der Verzicht auf ein Atomkraftwerk möglich wäre.

LED-Technik | Sparsam und einfach zu entsorgen

Mit den LED-Lampen steht eine Technologie zur Verfügung, die zwar teurer als die der Glühbirne ist, aber wesentlich weniger Strom bei gleicher Leuchtkraft frisst. Der Grund ist, dass LED-Lampen anders als Glühbirnen nicht den Großteil der hineingesteckten Energie als Wärme abgeben. Man geht von einer Ersparnis von rund 80 Prozent und einer etwa zehnfach längeren Lebensdauer aus. LED-Lampen gibt es in den unterschiedlichsten Farbspektren, so dass für jeden Einsatzzweck genau die richtige Lichtfarbe gewählt werden kann. Ein weiterer Vorteil ist, dass LED-Lampen unkompliziert mit dem Hausmüll zu entsorgen sind.

Ähnliche Beiträge

  1. Krups XN 7106 NESPRESSO ein Erfahrungsbericht
  2. Angenehme Wohnraumbeleuchtung mit LEDs
  3. Dyson DC29 Origin Staubsauger im Test – Ein Erfahrungsbericht
  4. Nespresso DeLonghi Lattissima Erfahrungsbericht
  5. Duschrollos voll im Trend

Keine Kommentare mehr möglich.