Die neuesten Modeerscheinungen trifft man nie vereinzelt vor, sie kommen immer im Grüppchen! Gutes Beispiel: Farben. In dieser Saison sind sowohl Ton in Ton als auch fast farblos, sprich: Nude, Farbverläufe, Schwarz und Colour-Blocking extrem angesagt. Die Kunst inspiriert die Modewelt. Kaum ein Designer, der in dieser Saison nicht ein Kleidungsstück oder auch ein Accessoire mit Pinselstrichen, Farbklecksen oder auch knalligen Pop-Art-Mustern versieht. Besonders angesagt ist das Colour-Blocking. Nur soviel: Zitronengelb kann zum Beispiel mit rotstichigem Puder oder auch Orange gemixt werden, Rot wird mit Lila kombiniert und Türkis geht gerne eine Liaison mit Dunkelblau ein. Einzige Regel: Es kann gar nicht bunt genug sein!

Coluor Blocking

Aktuelle Modetrends

Aktuelle Modetrends (Foto: TPWP / flickr.com)

Der Trend Colour-Blocking setzt auf kubistische Formen sowie expressionistische Farbtöne und gibt in dieser Saison den Ton an. Sein Gegenspieler: Nude. Immer mehr Designer schwören auf die Power dieser blassen Nuance und wählen sie in den mannigfaltigsten Schattierungen für ihre brandneuen Entwürfe. Dazu passt: Metallic, Schwarz oder Brauntöne, immer auch Rot als Eyecatcher. Das Naturell: Legere Grazie, wie es auch bei Ton in Ton der Fall ist. Hier sind diejenigen Damen goldrichtig, die sich in eine bestimmte Farbe so sehr verliebt haben, dass sie nie wieder eine andere tragen möchten. Müssen sie auch nicht! Ton in Ton wirkt besonders schön bei gedämpften Nuancen, die auch bei Farbverläufen en vogue sind. Experten sprechen vom Dégradé-Effekt, bei dem zum Beispiel Blau und Grau weichgezeichnet werden und miteinander verlaufen. Trends wie diesen ist ein großer Auftritt sicher! Doch auch die Nichtfarbe schlechthin tanzt in dieser Saison in der ersten Reihe mit: Schwarz ist das neue Schwarz und duldet diesmal keine Farbe neben sich. Stilvoller kann Mode in der Tat nicht sein!

Ähnliche Beiträge

  1. Tipps für eine stylische Wohnungseinrichtung

Keine Kommentare mehr möglich.